Angebote zu "Jenseits" (98 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Jenseits des Protokolls
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war 598 Tage die bisher jüngste First Lady der Bundesrepublik Deutschland. Mit dem Beginn der Amtszeit ihres Mannes begann für sie als Frau von Christian Wulff ein völlig neues Leben. An der Seite ihres Mannes repräsentierte sie Deutschland im In- und Ausland und engagierte sich ehrenamtlich vor allem für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Dem Rücktritt des Bundespräsidenten im Februar 2012 gingen Vorwürfe in den Medien zum Einfamilienhaus, zu Urlauben und zur Kleidung voraus. Darüber hinaus gab es Gerüchte zu einem angeblich bewegten Vorleben. Bettina Wulff erzählt, wie sie mit allen Anschuldigungen umgegangen ist und wie sie die schwierige Zeit erlebt hat. Sie schildert die durchwachten Nächte, die Zweifel, die Wut, die Hilflosigkeit, wenn man plötzlich von allen Seiten unter Beschuss steht, und das Ausmaß der Belastung, der eine Ehe und eine Familie in solch einer Zeit ausgesetzt ist. Bettina Wulff hat ein überaus offenes Buch geschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Jenseits der blauen Grenze
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die DDR im August 1989: Hanna und Andreas sind ins Visier der Staatsmacht geraten und müssen ihre Zukunftspläne von Studium und Wunschberuf aufgeben. Stattdessen sehen sie sich Willkür, Misstrauen und Repressalien ausgesetzt. Ihre einzige Chance auf ein selbstbestimmtes Leben liegt in der Flucht über die Ostsee. Fünfzig Kilometer Wasser trennen sie von der Freiheit und nur ein dünnes, verbindendes Seil um ihr Handgelenk rettet sie vor der absoluten Einsamkeit ´´Ergreifend wird hier das Bild einer sozialistischen Jugend zwischen Aufmüpfigkeit und Resignation, Leistungssport und politischer Agitation gezeichnet. Hanna und ihre Freunde finden mit sicherem Instinkt die Brüche im System. Dorit Linke hat die Charaktere glaubwürdig und berührend gezeichnet und eine untergegangene Welt dem Vergessen entrissen.´´ Karen Duve

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Hallo Jenseits, ich bin online
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von klein auf versucht das hochsensible Mädchen Stefanie, ihre merkwürdigen Wahrnehmungen und ihre Andersartigkeit zu verbergen. Auf der quälenden Suche nach sich selbst bringt sie als rebellierende Jugendliche sich und ihre Eltern an die Grenzen. Erst als sie in England ihre künftige Schwiegermutter kennenlernt, wird Stefanie Keise überraschend offenbar, wer sie wirklich ist und wozu sie befähigt wurde. Entschlossen folgt sie ihrer Bestimmung. Leichter wird der Lebensweg durch diesen Entschluss nicht. Im Gegenteil, die Prüfungen nehmen noch einmal richtig Fahrt auf ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Erinnerungen von jenseits des Grabes
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was für ein abenteuerliches Leben: Kindheit in der bretonischen Heide, Wanderungen durch die Wälder der Neuen Welt, Engagement in der konterrevolutionären ´Armée des Princes´ in Deutschland, Exil in England. Geschrieben im Stil einer Grabrede, schildert Chateaubriand in seinen Erinnerungen die Hauptepisoden seines wechselvollen Lebens, er schreibt über das Verschwinden von Menschen und Landschaften, von Glauben, Sitten und Institutionen. Er schuf das Epos einer Zeit der Aufstände und Katastrophen, eine Zeit, die er selbst perfekt verkörperte. Monarchist aus Tradition und Treue, verstand er als Historiker und Politiker doch die Notwendigkeit, den Liberalismus zu verteidigen. Die Stimme seiner Erinnerungen lässt die Kräfte auferstehen, die während der Restauration am Werk waren: Bilder des alten Frankreichs mit der Einfachheit des provinziellen Lebens, Gespräche zwischen Männern mit Geschmack und gebildeten Frauen in den Schlössern bei Paris, Rufe ferner Schlachten und politische Umwälzungen. Eine Stimme, die sich nach der Jugend, der Liebe und dem Ruhm sehnt und sich stets an die Nachwelt wendet, um verstanden zu werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Jenseits von Interesse und Identität
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Eribon-Debatte in Deutschland, Brexit-Referendum in Großbritannien, Präsidentschaftswahl in Frankreich, G20-Gipfel in Hamburg: Die ´´soziale Frage´´ oder gar die ´´Klassenfrage´´ sei wieder da, sagen viele linke Politiker innen. Und die Antwort kommt prompt: Ein Hoch auf den guten alten Wohlfahrtsstaat und nieder mit der ´´Identitätspolitik´´! Sandro Mezzadra und Mario Neumann gehen in ihrer Flugschrift der Frage nach, wie eine politische Alternative zu diesem allgegenwärtigen linken ´´Wohlfahrtsstaat-Populismus´´ vorstellbar ist. Sie zeigen, dass die Kämpfe der Jugend, der Migrant innen und der Frauenbewegung spätestens seit 1968 im Zentrum jeder Klassenpolitik stehen. Sie bestreiten, dass die weit verbreiteten Vorstellungen von Klasse der gegenwärtigen Zusammensetzung der lebendigen Arbeit angemessen sind. Und sie bestreiten entschieden, dass eine objektivistische Denkweise, die in sogenannten Klasseninteressen eine vorpolitische und geschichtsphilosophische Wahrheit identifiziert, heute von besonderer Relevanz sein kann. Die Frage der Klasse zu stellen ist eine politische Aufgabe, so wie die Frage des Politischen eine Klassenfrage ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Vergitterte Jugend
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch berichtet von einem kreativen und erfolgreichen Projekt mit inhaftierten Jugendlichen, die nicht lesen und schreiben können (etwa 20 % aller inhaftierten Jugendlichen in den westlichen Industrieländern sind Analphabeten), durchgeführt von der bekannten Autorin Marie-Thérèse Schins. Im Mittelpunkt stehen Texte von Stefan Wagner und anderer Jugendlicher, die ihre Gefühle und den beklemmenden Knastalltag zum Ausdruck bringen. Marie-Thérèse Schins antwortet mit erstaunlichen Gegentexten - ein Dialog entsteht, der zeigt, dass die Gefühle und Hoffnungen von Menschen diesseits und jenseits des Gitters so unterschiedlich nicht sind. Schüler, denen diese Texte vorgestellt wurden, waren ungeheuer beeindruckt. So kann dieses Buch ein Baustein sein zu einem Dialog und zu einem neuen Umgang mit straffällig gewordenen, jungen Menschen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Reni und ihr seltsamer Freund mit seinen Geschi...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 12-jährige Reni hat einen höchst seltsamen Freund: den Tod. Ungewöhnlich ist auch ihre erste Begegnung:´´Bist du der Tod?´´´´Was, das staubige Skelett hier in der Abstellkammer deiner Schule soll ich sein? Das ist doch nicht dein Ernst! So schlau bist du mit deinen zwölf Jahren doch längst, dass du weißt, das ist Unsinn!´´O Schreck, das spricht?? Hätt ich bloß meinen Mund gehalten, denkt Reni, und vorsichtshalber bewegt sie sich rückwärts wieder Richtung Ausgang, langsam, gaaanz langsam, ohne dabei das Skelett aus den Augen zu lassen.´´Du denkst anscheinend doch, dass ich, der Tod, dieses Ding da bin, dem übrigens erstaunlich viele Zähne fehlen, und zwischen die hat noch dazu jemand eine Zigarettenkippe geklemmt. Also: Hast du etwa Angst vor dem Skelett?´´Aus dem Schock der ersten Begegnung entsteht eine Freundschaft, die den Leser in eine Kulturgeschichte des Jenseits führt. Reni erfährt von Jahrtausende alten Mythen und Legenden, die sich um ihren Freund ranken. Sie lernt skurrile und spannende Jenseitsgeschichten kennen, vom Totenkult der Sumerer bis zu den fröhlichen Totenfesten der Mexikaner. Dabei begreift sie, dass die Ängste und Erwartungen immer auch ein Spiegelbild der jeweiligen Jenseitsvorstellungen sind. Und dass darin wiederum die große Chance liegt, ein eigenes Bild vom Tod zu finden. Das Buch richtet sich an Jugendliche und Erwachsene, die die Lust am Fragen nicht verloren haben. Es bietet spannende Möglichkeiten, sich angstfrei und selbstverständlich dem Thema zu nähern - mit der Unbefangenheit und Neugier, die Reni verkörpert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin schildert Chancen und Probleme in sozialen Beziehungen und seelische Schwierigkeiten, die bei hochbegabten Kindern und Erwachsenen auftreten können. Sie zeigt Auswege aus der krisenhaften Erfahrung des ´´Andersseins´´ auf. Etwa zwei Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene (!) in Deutschland gelten als hochbegabt. Sie können nicht nur intellektuelle Höchstleistungen in verschiedenen Bereichen erbringen, sondern sind in der Regel auch auf emotionaler und sensorischer Ebene überdurchschnittlich empfindsam. Fallbeispiele und Hintergrundinformationen geben Einblick in die Besonderheiten des emotionalen Erlebens, der Sinneswahrnehmung, der sozialen Beziehungen und der Bewältigung des Alltags. Gefühle des Andersseins, emotionale und sensorische Überempfindlichkeit können bei hochbegabten Kindern und auch bei Erwachsenen Probleme verursachen, die das soziale Miteinander erheblich erschweren. Nicht selten wird das Faktum der Hochbegabung verdeckt durch eine übersensible Persönlichkeitsstruktur, die oft auch als Störung diagnostiziert wird. Diese Aspekte transparent zu machen, typische Persönlichkeitsmerkmale bei Hochbegabten herauszuarbeiten und förderliche Umgangsweisen aufzuzeigen ist das Ziel der Autorin. Sie will Psychologen, Therapeuten, Ärzten und Pädagogen ein differenziertes Verständnis für hochbegabte Menschen vermitteln und auch Betroffenen helfen, sich selbst besser zu verstehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Versuch, die Jugend zu verderben
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist nicht lange her, da waren die Verhältnisse zwischen den Generationen eindeutig festgelegt: Die Alten galten als die Hüter der Weisheit, die Jungen mussten durch Militärdienst, Beruf und Familie erst ins soziale Leben eingeübt werden. Der Kapitalismus hat diese Hierarchie durcheinandergebracht. Kaum etwas fürchtet die innovationsgetriebene Wirtschaft so sehr wie das Altern, die Jugend ist hingegen zum Symbol permanenten Fortschritts geworden. Doch der Preis für diese andauernde Erneuerung ist hoch. In den tristen Banlieues wachsen Männer heran, die für immer Jungen bleiben werden, während die Mädchen von klein auf Verantwortung übernehmen müssen. Alain Badious Versuch, die Jugend zu verderben, ist ein Manifest gegen die kapitalistische Geschichtslosigkeit, ein Plädoyer für ein Leben jenseits des ideenlosen Konsumzwangs und ein Kompass für all jene, die in unserer immerjungen Gesellschaft die Orientierung verloren haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot